Keine Demo in Köpenick

Nein, anläßlich des 8. Mai, dem Tag der Befreiung, gab es in Köpenick keine Demo auf dem Wasser.

Der Motoryachtverband Berlin e.V. hatte die Motorwassersportler zu einem gemeinsamen Korso im Dahme-Spree-Revier zum Start in die Wassersportsaison 2021 aufgerufen. Im Frauentog trafen sich der MCO, MWSC1190, die Wasserfreunde Grünau, die SG Hirschgarten, der MCB Wendenschloß und wir Grünauer, am frühen Nachmittag zum gemeinsamen Anfahren.

Bei ca. 14 Grad, leicht bewölkt und mit einer kleinen Brise, also optimalen Wetterbedingungen startete um 13:30 Uhr ein sehr großes Teilnehmerfeld aus Schlauchbooten, Sportbooten und Yachten in Richtung Müggelsee. Nach der Wende in Höhe Friedrichshagen löste sich der Korso in der Spree und im Köpenicker Becken auf und die Teilnehmer richtete Ihren Kompass wieder nach dem Heimathafen aus.

Eine Flaggenparade an Land musste aufgrund der Pandemie leider ausfallen. Verantwortliche Politiker aus Berlin und Treptow-Köpenick sowie der Wasserschutzpolizei richteten Grußworte an die Berliner Motorwassersportler, die auf der Seite vom Motoryachtverband nach zu lesen und hören sind.

MVB Saisonstart im Dahme-Spree-Revier

Unser nächstes Highlight wird das „Blaue Band von Grünau“. Wir bereiten uns auf eine Corona konforme Fahrt vor, werden einige Neuerungen ausprobieren und hoffen auf viele Teilnehmer.

Uwe Springborn
Vorsitzender

Wer ein bzw. sein Foto haben möchte, kann dies kostenfrei von mir erhalten. Bitte um kurze Nachricht.
Uwe Springborn

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre IP-Adresse wird anonymisiert. Für einen Kommentar bitte die Datenschutzbestimmungen bestätigen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X